Und was machen wir sonst noch?!


Man mag uns als „klassische Filmbude“ sehen, doch darüber hinaus entwickeln wir auch immer wieder neue Möglichkeiten, um die Kommunikation und das Marketing unserer Kunden und ihrer Produkte zu stärken. Denn Konsumenten verabschieden sich mehr und mehr von herkömmlichen Darstellungsformen – ob im privaten oder im geschäftlichen Bereich – und verlangen stattdessen nach neuen Erlebnisformen.

Für die kommenden Baumaßnahmen eines neuen Showrooms des Massivhaus-Herstellers „Heinz von Heiden“ produzierten wir in der ersten Phase der Pre-Visualisierung einen Mix aus interaktiven 360°-Ansichten und einer virtuellen Welt, die mittels Oculus Rift und HTC Vive zu 100% begehbar ist. So wird ein Verkaufsargument zum Erlebnis.

Mit der Maus innerhalb des Bildes klicken, bewegen und das Scrollrad für den Zoom nutzen. Für Smartphone und Tablet gelten die gebrauchsüblichen Gesten.
Und wer die Oculus Rift (DK2) sein Eigen nennt, darf uns sehr gern kontaktieren, dem stellen wir dann eine webGL-optimierte Browser-Version zur Verfügung (die UE4-Version gibt es exklusiv nur in unseren heiligen Hallen).